Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter unter der Rubrik Interaktiv-Verweise-Newsletter und Sie erhalten monatlich neue Informationen über unser Engagement für Eimsbüttel!
Anfragen
06.11.2012
Öffentlichkeitsarbeit im Bezirk Eimsbüttel

 

Kleine Anfrage des Bezirksabgeordneten Carsten Ovens, CDU
Die Öffentlichkeitsarbeit gehört für die Behörden und Verwaltungsstellen unserer Stadt zu einer zentralen Aufgabe. Insbesondere in Zeiten abnehmender Wahlbeteiligungen sowie allgemeiner Skepsis gegenüber den politisch und verwaltend handelnden Akteuren muss gewährleistet sein, dass ein Höchstmaß an Transparenz gegeben ist.
 
Dazu zählt bei uns in Eimsbüttel auch die Bewerbung von öffentlichen Veranstaltungen wie Preisverleihungen, Konferenzen und anderen Gelegenheiten, bei denen sich die Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit des Bezirksamts informieren und mit den Vertretern der Verwaltung in den Dialog treten können.
 
Der Pressearbeit kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Vorab können über Pressemitteilungen an die Medien Bürgerinnen und Bürger zu Veranstaltungen eingeladen werden. Sollten es Format oder Räumlichkeiten einer Veranstaltung nicht möglich machen, dass eine Vielzahl an Gästen teilnimmt, so können Pressevertreter persönlich zu Veranstaltungen geladen werden, um damit eine nachträgliche Berichterstattung zu ermöglichen die wiederum den Bürgerinnen und Bürgern als Informationsquelle dienen kann.
 

Gerade bei Preisverleihungen und anderen Ehrungen wird durch eine gezielte Pressearbeit nicht nur die Leistung der Preisträger gewürdigt, sondern gleichzeitig auch das entsprechende Engagement beworben. Gleiches gilt für Informations- und Diskussionsveranstaltung, die bezirksweite Ausstrahlung haben sollen.

Vor diesem Hintergrund stellen sich folgende Fragen:
 
1. Die Eimsbütteler Bürgerpreisverleihung ehrt ehrenamtliches Engagement und soll  gleichzeitig Werbung für ebensolches Engagement machen.
1.1 Welche Medien wurden im Vorfeld auf die Veranstaltung am 01.11.12 aufmerksam gemacht und um Berichterstattung gebeten?
1.2 Wann und auf welchem Wege ist dies passiert? Welche Vorlaufzeiten hält das Bezirksamt bei solchen Einladungen für angemessen?
1.3 Wie viele Anmeldungen von Medienvertretern hat es gegeben? Wie viele Anmeldungen hat es in den letzten drei Jahren zur jeweiligen Bürgerpreisverleihung gegeben? Ist bekannt, wie viele Pressevertreter zur Verleihung gekommen sind?
1.4 Wurden Fotos gefertigt, die im Nachgang für eine Berichterstattung zur Verfügung stehen? Wenn nein, warum nicht? Ist dies für 2013 geplant?
 
2. Die Eimsbütteler Wirtschaftskonferenz soll dem Erfahrungsaustausch von Akteuren aus Wirtschaft und Politik dienen und die Bürgerinnen und Bürger in Eimsbüttel über aktuelle Themen informieren.
2.1 Welche Medien wurden im Vorfeld der Wirtschaftskonferenz am 14.11.12 bislang eingeladen, um ihnen die Möglichkeit der Berichterstattung zu geben?
2.1. Wann und auf welchem Wege ist dies passiert? Welche Vorlaufzeiten hält das Bezirksamt bei diesen Einladungen für angemessen?
2.2 Wie viele Anmeldungen von Medienvertretern liegen bislang vor? Wie viele Anmeldungen hat es in den letzten drei Jahren zur jeweiligen Wirtschaftskonferenz gegeben?
2.3 Wurden in den letzten Jahren Fotos erstellt und den Medien zur Verfügung gestellt? Wenn nein, warum nicht? Ist dies für 2012 geplant? Wenn nein, warum nicht?
 
3. Die Eimsbütteler Sportlerehrung soll die Leistung der Sportler würdigen, Bürgerinnen und Bürger in Eimsbüttel darüber informieren und Möglichkeiten zum Austausch mit den Sportlern und ihren Verbänden geben.
3.1 Welche Medien wurden im Vorfeld der Sportlerehrung am 06.09.12 eingeladen, um ihnen die Möglichkeit der Berichterstattung zu geben?
3.2. Wann und auf welchem Wege ist dies passiert? Welche Vorlaufzeiten hält das Bezirksamt bei diesen Einladungen für angemessen?
3.3 Wie viele Anmeldungen von Medienvertretern hat es gegeben? Wie viele Anmeldungen hat es in den letzten drei Jahren zur jeweiligen Sportlerehrung gegeben? Ist bekannt, wie viele Medienvertreter erschienen sind?
3.4 Wurden in den letzten Jahren Fotos erstellt und den Medien zur Verfügung gestellt? Wenn nein, warum nicht? Ist dies für 2013 geplant? Wenn nein, warum nicht?
 
4. Die alljährliche Bürgerpreisverleihung die Sportlerehrung und die bezirkliche Wirtschaftskonferenz sind zentrale Veranstaltungen, sollen motivieren, informieren und Engagement auszeichnen. Deshalb stellt die Bezirksversammlung interfraktionell jährlich die notwendigen Mittel zur Verfügung. Mit Blick auf die öffentliche Wirkung ist bitte detailliert aufzuschlüsseln:
4.1 Gesamtkosten der Bürgerpreisverleihung sowie Einzelposten, inkl. Kosten für Öffentlichkeitsarbeit
4.2 Gesamtkosten der Sportlerehrung sowie Einzelposten, inkl. Kosten der Öffentlichkeitsarbeit.
4.3 Gesamtkosten der Wirtschaftskonferenz sowie Einzelposten, inkl. Kosten der Öffentlichkeitsarbeit.
aktualisiert von Kunrede, 08.11.2012, 15:10 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon