Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Pressemeldungen
Artikelbild
Nach aktuellen Plänen sollen nun auf der Fläche eines ehemaligen Gärtnereibetriebes am Hörgensweg im sogenannten Schnellbauverfahren Wohnungen für Flüchtlinge entstehen. Mitten in einem Gebiet mit einem bereits jetzt niedrigen Sozialindex und einer negativen Entwicklungsprognose.
Die CDU-Fraktion der Bezirksversammlung Eimsbüttel tritt dem allgemeinen sozialunverträglichen und integrationsfeindlichen Trend des rot-grünen Senats entschieden entgegen, Flüchtlingsgroßsiedlungen bei Außerkraftsetzung des regulären Bauplanungsrechts im Hau-Ruck-Verfahren zu errichten.
weiter

Wäre es nach den Planungen der Behörde für Schule und Berufsbildung gegangen, wäre Neubau der Sporthalle Rellinger Straße nur auf die Belange des Schulsports ausgerichtet gewesen. Deswegen hat Niels Böttcher, der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, bereits im September 2015 Antrag in der Bezirksversammlung Eimsbüttel gestellt mit der Forderung, der Neubau der Sporthalle soll der nach der DIN-18032-1 erfolgen, damit die Sportvereine die Halle weiterhin auch für den Wettkampfsport nutzen können.
weiter

Die Gestaltung der Oberfläche des BAB 7- Deckels wurde ausgiebig diskutiert. Die Anwohner vom Imbekstieg äußerten immer wieder die Bitte, den Weg auf dem Deckel nicht auf der Seite ihrer Grundstücke entlang zu legen um die Privatsphäre der Anwohner zu schützen. Die Rot-Grüne Koalition in Eimsbüttel hat diesem Ersuchen jetzt endgültig eine Absage erteilt! Ein entsprechender Antrag der CDU Bezirksfraktion Eimsbüttel wurde von ihnen abgelehnt. Auch an der Holsteiner Chaussee sprach sich die Rot-Grüne Koalition gegen die Interessen der Bürgerinnen und Bürger aus, indem sie die, von der CDU geforderte, Einrichtung von legalen Parkplätzen verhinderte. Werden Bürgerwünsche bei Rot-Grün nur noch umgesetzt, wenn sie keine Kosten verursachen oder ihr ideologisches Weltbild passen?
weiter

Die Osterstraße ist eine beliebte Einkaufsstraße in Eimsbüttel und der Umbau ist richtig, um langfristig die Attraktivität zu sichern. Dafür ist es notwendig, dass 1. möglichst viel Parkplätze erhalten bleiben – Abbau ist Rot – Grüne Politik, 2. kein steigender Parkdruck in den Nebenstraßen verursacht wird und 3. Ladezonen – Zeiten müssen der Realität angepasst werden Die CDU Bezirksfraktion Eimsbüttel fordert daher Nachbesserungen!
Zusatzinfos weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine
Hamburg